Was ist eine Einweihung?

 

Einweihungen, manchmal auch Einstimmungen oder Ermächtigungen genannt sind Übertragungen von spiritueller Energie von einem Lehrer zu einem Schüler.

Diese Übertragungen bewirken eine Transformation in Teilen des Energiekörpers (der Aura) des Schülers. Es findet eine Öffnung, Reinigung und Energetisierung statt und es wird eine Verbindung zu den Energien /Energiefunktionen geschaffen, in die der Schüler durch diese bestimmte Einstimmung eingeweiht werden soll.

Energie Übertragungen = Einweihungen können eine Person mit bestimmten Energien, Energiefunktionen, Meditationen, Mantren, Aspekten des eigenen Selbst, Engeln, Gottheiten, Kristallen, Krafttieren, Geistführern, etherischen Pflanzen, Energien alter Zivilisationen und... und … und .. verbinden. Die Möglichkeiten sind unendlich, denn alles ist Energie! Einweihungen geben Menschen oft die Möglichkeit, auf Fähigkeiten zuzugreifen, deren natürliche Entwicklung normalerweise viele Jahre oder Jahrzehnte dauert.

Einweihungen werden in vielen Kulturen gegeben, traditionellerweise in einem religiösem Rahmen von erfahrenen Praktizierenden – wie zum Beispiel im Schamanismus oder im Buddhismus. Aber jeder, der in eine Energie auf Meisterebene eingeweiht ist, kann diese auch weiter geben. Man muß keine erleuchteter Meister oder Buddha sein, um Einweihungen zu geben!

 

Wie geht das vor sich?

 

Für viele Einweihungen gibt es genau festgelegte Verfahren, eine Reihe von Handlungen und Gebeten die in der richtigen Reihenfolge vollzogen werden – wie etwa bei Reiki oder buddhistischen und hinduistischen Shaktipat Einweihungen – ein Ritual. Für andere Einweihungen wiederum gilt das nicht und jeder Lehrer kann sie auf seine, von der Energie und innerer oder göttlicher Eingebung inspirierte Weise weitergeben.

Der Schüler, der sich in eine Energie einweihen lassen möchte, muß in der Regel nicht viel mehr tun, als innerlich seine klare Zustimmung geben, eingeweiht zu werden.

Bei Einweihungen, die vor Ort, also im persönlichen Kontakt gegeben werden, wird der Schüler sich in der Regel auf einen Stuhl oder in den Meditationssitz setzen und sich entspannen. Der Lehrer wird in der Regel ein Gebet oder eine Absicht aussprechen, sich mit der Energie, die er einweihen möchte verbinden und ein entsprechendes Ritual durchführen. Dabei wird der Lehrer meistens dem Schüler die Hände auflegen, um die Energie zu übertragen – es gibt aber auch Einweihungen, die aus geführten Meditationen bestehen.

Es kann ganz unterschiedlich sein, ist aber immer eine schöne, positive Erfahrung.